21/11/2014



11.11.2012 Kein Lebenszeichen von Fast


Trotz Einsatz aller möglichen Hilfsmittel sowie Einschalten aller wichtigen Stellen und Information an die Oeffentlichkeit mit Flugblättern und breitgestreuter Inserate in den wichtigen Zeitungen ist bis heute kein einziger Hinweis eingegangen. Da Flaviu mit Fast von seinem Haus in die Felder gelaufen ist wie jeden Tag, wäre es für Fast möglich gewesen, auch alleine nach Hause zurück zu kehren. Er kennt die ganze Umgebung, ein "mit nach Hause nehmen " durch Fremde kann praktisch ausgeschlossen werden da die Gegend absolut ländlich abgelegen ist. Auch kennt in dieser Gegend jeden jeden so dass ein "neuer Hund" beim Nachbarn jedem auffallen würde und ein Finderlohn in dieser Höhe für die Menschen Grund genug wäre, den Verbleib des Hundes zu melden. Flaviu, Heidi und die Kinder und auch ich müssen uns wohl mit dem Schlimmsten abfinden doch geben wir im Moment die Hoffnung noch nicht ganz auf. Ich danke an dieser Stelle nochmals allen ganz herzlich für die vielen Tips und die Zeichen der Verbundenheit die in den vergangengen Tagen bei uns eingegangen sind.  
 


Kerzen für Fast und viele gute Gedanken und Hilfsangebote


Seit aufschalten der Vermisstanzeige erhalte ich viele mails und Anrufe. Zur Zeit komme ich gar nicht dazu, alle zu beantworten deshalb bedanke ich mich vorerst an dieser Stelle ganz, ganz herzlich für die grosse Anteilnahme und die Hilfestellungen. Sobald ich etwas Neues erfahre, werde ich euch alle informieren. Zur Zeit liegen nach wie vor keine Meldungen vor, dass er gesichtet worden wäre. Ich werde nun noch ein Inserat in der Zeitung schalten mit Bild und Angebot eines Finderlohnes. Vielleicht meldet sich so jemand.



Kerze von Kathy für Fast

Bitte hofft weiter mit uns, dass wir Fast wiederfinden werden !

Vermisst wird seit 20 Tagen im Raume A-4731-Prambachkirchen, 35 km von Linz entfernt

 
Autumn love's born to be fast

Fast ist beim täglichen Abendspaziergang bei dem er frei laufen durfte, von einer seiner "Runden" nicht mehr zum Besitzer zurückgekommen. Die Gegend weist einen sehr grossen Wildbestand, insbesondere Hasen und Fasanen auf, so dass angenommen wird, dass Fast etwas gejagt hat. Weshalb er nicht mehr zurückkam und trotz intensiver Suche nicht gefunden werden konnte lässt viele Schlüsse zu. Wir geben die Hoffnung noch nicht auf und bitten die gesamte Whippetgemeinde, Freunde und Bekannte in Oesterreich, vor allem im grossen Umkreis von Prambachkirchen, die Augen und Ohren offen zu halten. Wir sind dankbar für jeden Hinweis und werden uns um jeden Hinweis kümmern. Hinweise bitte an Flaviu Meier 0043 660 123 321 5 oder per mail und Telefon an mich unter ofautumnlove@gmail.com oder Tel. 0041 52 763 40 73 / 0041 79 693 21 26. 


Autumn love's born to be fast wird Oesterreicher



Flaviu, Heidi, Julian und Fast

Donnerstag / Freitag 6./7. Mai 2010 fuhr ich mit Lilly, Love, Gentle und Fast nach Oesterreich. Erste Station war die Zuchtstätte der Animagi-Whippets im Tirol wo wir herzlich empfangen wurden. Nach einem ausgiebigen Spaziergang und Nachtessen verbrachten wir die Nacht in der Ferienwohnung von Sabines Mama wofür wir uns auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bedanken. Am Freitagmorgen dann gings zusammen mit Sabine los Richtung Wels zu den zukünftigen Besitzern von Fast die mir von Sabine vermittelt wurden. Flaviu und Heidi erzählten mir bei ihrem Besuch, dass sie abgelegen und total im Grünen leben. Tatsächlich sahen wir nicht nur einen Hasen durch die Felder hoppeln und Lilly und Love waren kaum mehr zu halten. Fast wird vielerlei Möglichkeiten haben, seine Energie los zu werden, erst mal muss er jedoch erzogen und auf Abruf trainiert werden.


Flaviu für die Erziehung
   


Heidi fürs Verwöhnen


Fast wird die Weite lieben
   


und hin und wieder vor Problemen stehen